MARC MARSHALL - DAS WEIHNACHTSKONZERT

Marc Marshall  

Altstädter Kirchstraße 1
33602 Bielefeld

Tickets from €33.90

Event organiser: The Art of Entertainment – Georg Knaupe, Steinkamp 41, 59379 Selm, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €33.90

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
Mail

Event info

Dieser Mann ist der geborene Entertainer. Schon seit über 40 Jahren steht Marc Marshall auf der Bühne und begeistert Jung und Alt mit seinen eingängigen Songs, seiner ausdrucksstarken Stimme und seiner charmanten Persönlichkeit.

Marc wurde sein Talent, die Menschen mit seiner Stimme zu begeistern, wohl in die Wiege gelegt. Schon sein Vater, die Schlager-Legende Tony Marshall, hat sich mit seinen Liedern in die Herzen seiner Fans gesungen und auch Marc gelingt dies auf unvergleichliche Art und Weise. Als Gesangsduo zusammen mit Jay Alexander feierte er auf dem Gebiet des Pop und der Klassik überwältigende Erfolge und nun ist er auch solo unterwegs und präsentiert neben Welthits wie „Take it to the limit“ oder „Mambo Italiano“ auch zahlreiche Eigenkompositionen und trifft mit diesem gelungen Mix genau ins Schwarze.

Er liebt seine Fans und seine Fans lieben ihn und genau das spürt man bei jeder seiner Shows. Marc Marshall ist für die Bühne geboren und gibt alles, um die hohen Erwartungen der Zuschauer zu erfüllen. Seien Sie unbedingt dabei und erleben Sie ein Konzert der Extraklasse!

Location

Altstädter Nicolaikirche
Altstädter Kirchplatz 12 a
33602 Bielefeld
Germany
Plan route

Seit mehr als 700 Jahren ist die Altstädter Nicolaikirche Mittelpunkt des geistlichen Lebens in Bielefeld und somit auch die älteste der Kirchen in der Stadt. Seit jeher kommt der Pflege der Kirchenmusik eine bedeutende Rolle zu und so erklingt regelmäßig nicht bloß die Orgel bei Konzertreihen wie der Musik zur Marktzeit oder der Altstädter Kirchenmusik, sondern auch Chöre oder Kammerensembles.

Bereits im 13. Jahrhundert wurde die Gemeinde der heutigen Kirche gegründet und eine Kapelle errichtet. Als gotische Hallenkirche wurde dann ab 1308 die heutige Nicolaikirche gebaut, die Wahl des Patrons fiel 1317 auf St. Nikolaus, um der Bedeutung Bielefelds als Handlungszentrum Rechnung zu tragen. Nach der Reformation ging die Kirche in den Besitz der Protestanten über. Nachdem das Altstädter Gotteshaus zahlreiche Jahrhunderte und Kriege nahezu unbeschadet überstanden hatte, fiel sie letztendlich dem Bombenhagel des Zweiten Weltkrieges zum Opfer.

Beim Wiederaufbau büßte die Nicolaikirche ihr ursprüngliches gotisches Aussehen ein. Der massive Turm, der sie heute krönt, endet in modernem Stahlbeton und beherbergt ein programmgesteuertes Glockenspiel, das viermal täglich erklingt. Über ein kunstvoll verziertes Portal betritt man den offenen Kirchenraum, in dem der wertvolle Schnitzaltar aus dem 16. Jahrhundert die Blicke auf sich zieht.