ONKel fiSCH - ONKel fiSCH blickt zurück!

Münsterstraße 7
55116 Mainz

Tickets from €23.00
Concessions available

Event organiser: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland

Tickets


Event info

Wer zwischen den Jahren damit beschäftigt war, die Weihnachtsgans zu verdauen, den Familienzwist zu kitten oder die Nadeln des Weihnachtsbaums aufzusaugen, hatte wahrscheinlich keine Zeit, das vergangene Jahr noch mal Revue passieren zu lassen. Zum Glück gibt es ONKel fiSCH: Adrian Engels und Markus Riedinger. Als Men in Black des schwarzen Humors entlarven sie die Geschichte von der Servicewüste Deutschland als Märchen und übernehmen die Rückschau auf die letzten Monate für ihr Publikum. Beim Fluten der Erinnerungslücken geben sie dem abgelaufenen Jahr kräftig eins auf die Zwölf und errichten aktuellen Themen mit dem Speis des subtilen Humors so manch skurriles Denkmal. Die Presse ist sich einig: „Grandiose Pointen, präzise platziert, zwei gewiefte Anwälte des Kabaretts“, Komik auf die Millisekunde choreographiert, eine große darstellerische und schauspielerische Leistung“ und „Fantastisches Satirespektakel!“ sind nur wenige der vielen Schlagzeilen. Weitere liefert der satirische Jahresrückblick mit dem wichtigsten Witzigsten aus 2019.

Location

Unterhaus - Mainzer Forum-Theater
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.